Außen- und EU-Politik

Die EU besteht jetzt aus 28 Mitgliedstaaten

10 Gründe für Europa

Die Frage „Brauchen wir die Europäische Union noch?“ darf man stellen – und man kann sie eindeutig mit „Ja“ beantworten. Zehn Gründe seien hier skizziert:

Das Logo der Vereinten Nationen

Außen- und Europapolitik

Frieden und Freiheit stehen im Mittelpunkt deutscher Außenpolitik.

Fahne der Europäischen Union

Deutsche Europapolitik

Die großen Herausforderungen unserer Zeit können wir nur bewältigen, wenn Europa zur globalen Gestaltungskraft wird.

Hände

Deutschland und Malta

Erfahren Sie mehr über die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Malta! Informationen zu wichtigen bilateralen Ereignissen und deutschen Institutionen in Malta sind hier für Sie zusammengestellt.

Hilfsgüterausgabe an Flüchtlinge in Erbil

Flüchtlingskrise – das leistet die deutsche Außenpolitik

Die Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise ist eine internationale Herausforderung. Bekämpfung der Fluchtursachen und Aufklärung in Herkunftsländern - das sind die Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik.

Offizielle Begrüßungszeremonie 29.04.2015

Staatsbesuch von Bundespräsident Joachim Gauck am 29. und 30. April 2015 in Malta

Bundespräsident Joachim Gauck und Daniela Schadt statteten am 29. und 30. April 2015 der Republik Malta einen Staatsbesuch ab.

Maltesischer Ministerpräsident Muscat in Berlin 2015

Besuch des maltesischen Ministerpräsidenten, Dr. Joseph Muscat, in Berlin am 4.2.2015

Der maltesische Ministerpräsident Dr. Joseph Muscat wurde am 4.2.2015 in Berlin zu einem offiziellen Besuch von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel empfangen. Neben der Begegnung mit der Bundeskanzlerin traf Dr. Muscat mit den Mitgliedern der Deutsch-Maltesischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages zusammen und hielt eine Rede bei der Friedrich-Ebert-Stiftung. Begleitet wurde Premierminister Dr. Muscat u.a. von Außenminister Dr. George Vella.

Außen- und EU-Politik

Simulation Europäisches Parlament (SIMEP)

Der Außenminister

Sigmar Gabriel

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutschland hat am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD) übernommen. Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Nachrichten aus der Politik - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

25.11.2017 11:00

Zu Tisch in der Sologne

Wildschweinragout in Weißwein ? Civet de sanglier au vin blanc

24.11.2017 07:30

Die SPD auf dem Weg zur dritten großen Koalition mit Angela Merkel?

Würden sich einer weiteren Groko nicht verschließen: Außenminister Gabriel (r.) und Justizminister Maas (Archivbild)

Nach nächtlichen Beratungen der Parteispitze scheint die Bereitschaft der Sozialdemokraten deutlich gewachsen zu sein, es noch einmal mit CDU und CSU zu versuchen. Aber es gibt auch weiter Kritiker einer solchen Lösung.


23.11.2017 21:23

Thyssenkrupp - "Hosen runter, Herr Hiesinger!"

Es war die bislang größte Demonstration gegen die Fusionspläne von Thyssenkrupp: 8000 Gewerkschafter haben in Andernach ihrem Unmut lautstark Luft gemacht. Ines Eisele und Tessa Clara Walther waren dabei.


21.11.2017 14:20

Und jetzt? Szenarien einer Regierungsbildung

Das gab es noch nie. Der Wähler hat gesprochen, aber eine Regierung kommt nicht zustande. Jetzt ist vieles möglich. Und einiges hängt nun vom Geschick des Bundespräsidenten ab. Ein Überblick der Optionen.


21.11.2017 11:33

Bundespräsident sucht mit Parteien weiter Wege aus der Blockade

FDP-Chef Christian Lindner zu Gast im Schloss Bellevue

Nach dem Scheitern von Jamaika hält Frank-Walter Steinmeier die Parteien zu weiteren Anstrengungen bei der Regierungsbildung an. Und auch Bundestagspräsident Schäuble ruft eindringlich zu neuen Gesprächen auf.