Zwei Deutsch-Maltesische Gesellschaften?

deutsch-maltesischer Zirkel (© deutsch-maltesischer Zirkel)

JA – und sie heißen:

German-Maltese Circle (GMC) – bzw. Deutsch-Maltesischer Zirkel – in Malta
und
Deutsch-Maltesische Gesellschaft e.V. (DMG) – bzw. Maltese-German Association – in Deutschland

Der German-Maltese Circle wurde bereits im Jahre 1962 in Valletta gegründet, wo das Institut auch heute noch im eigenen Messina Palace ansässig ist. Schon von Anfang an hatte man sich freundschaftlichen Gemeinsamkeiten zwischen den in lebenden Deutschen und den am Deutschtum interessierten Maltesern gewidmet. Während der vergangenen Jahrzehnte bemühte sich der GMC stets um kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern und bot jährlich mannigfaltige Veranstaltungen mit deutschem Flair, einschließlich Aufführungen von deutschen Orchestern, Chören, Tanzgruppen etc.. In den sehr sorgfältig und stilgerecht restaurierten Räumen des Jahrhunderte alten Messina Palace konnten schon viele deutsche Künstler ihre Werke ausstellen.

Ferner ist der GMC in Malta für seinen qualifizierten ganzjährigen  Deutschunterricht für Erwachsene mit maßgeschneiderten Einheiten für die verschiedenen Kenntnisstufen und während der Sommerferien auch für Schulkinder bekannt. Examen können nach den Vorgaben und mit Zertifikaten des Goethe Institutes abgelegt werden.

Der GMC wird von einem Komitee unter dem Vorsitz des Präsidenten Arthur Ciantar geführt.

Die Deutsch-Maltesische Gesellschaft e.V. wurde 1991 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet und hat heute ihren Sitz in Adenau in der Eifel (Rheinland-Pfalz). Grundsätzlich hat diese Gesellschaft die identischen Ziele wie der GMC – lediglich auf ’geographisch umgekehrte’ Weise. Die DMG versucht ebenfalls, die kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu festigen, und bis zu diesem Zeitpunkt war sie Gastgeber für eine Reihe von maltesischen Jugend- und Sportvereinen, Band Clubs, Tanzgruppen etc. Schüleraustausch wird gefördert, ebenso haben zahlreiche maltesische Künstler mit Hilfe der DMG ihre Werke u .a. in Adenau, Berlin, Bonn, Köln, Düsseldorf und Neuss ausgestellt. Die erste Städte-Partnerschaft in Malta, d.h. zwischen Mellieha und Adenau, kam 1996 ebenfalls unter Mitarbeit der DMG zustande. 

Jedoch erteilt die DMG keinerlei Sprachunterricht in Maltesisch oder Englisch, ist aber jederzeit zur Vermittlung von Kontakten bereit.

Die DMG gibt vierteljährlich einen Rundbrief in deutscher Sprache heraus.

Die DMG wird von einem Präsidium geführt. Vorsitzender ist Christian Launer, der dieses Amt 2008 von Bernd Schiffarth (Gründungspräsident) übernommen hat .

Abschließend möchte ich mit besonderer Freude auf die ausgezeichnete Zusammenarbeit dieser beiden Organisationen hinweisen, was sich sowohl auf den Austausch diverser Programme innerhalb kultureller Belange bezieht als auch ganz einfach auf Vermittlung von Ideen und Plänen im Rahmen der gesteckten Ziele.

Ingrid B. Kidder

deutsch-maltesische Gesellschaft (© deutsch-maltesische Gesellschaft)