Wichtige Hinweise "Auslandsdeutsche", die an der Bundestagswahl 2017 teilnehmen möchten

Stimmauszählung bei einer Wahl Bild vergrößern (© dpa/picturealliance)

Wichtige Hinweise für "Auslandsdeutsche", die an der Bundestagswahl 2017 teilnehmen möchten:

Wenn Sie an der Bundestagswahl teilnehmen möchten, beantragen Sie vor der Wahl die Eintragung in das Wählerverzeichnis der zuständigen Gemeinde in Deutschland. Für Deutsche ohne Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland ist die Gemeinde zuständig, in der sie vor ihrem Fortzug zuletzt gemeldet waren. Für diejenigen Auslandsdeutschen, die niemals mindestens drei Monate im Inland wohnhaft waren, ist die Gemeinde zuständig, mit der sie nach ihrer Erklärung hinsichtlich der Vertrautheit und Betroffenheit am engsten verbunden sind. Das Antragsformular für die Eintragung ins Wählerverzeichnis können Sie etwa ein halbes Jahr vor dem Wahltag auf der Webseite des Bundeswahlleiters herunterladen. Weitere Informationen finden Sie hier