Deutsche NGO „Komitee gegen den Vogelmord“ (CABS) aktiv in Malta

Botschafterin Sräga im Gespräch mit Herrn Dr. Axel Hirschfeld von CABS Bild vergrößern Botschafterin Sräga im Gespräch mit Herrn Dr. Axel Hirschfeld von CABS (© dbv)

Am 10. April traf Botschafterin Sräga mit Vertretern der deutschen NGO „Komitee gegen den Vogelmord e.V.“ (CABS) zusammen. Das Komitee setzt sich europaweit für einen besseren Zugvogelschutz ein. Mit seiner zentralen Lage im Mittelmeer ist Malta ein wichtiger Rastplatz für den Vogelzug zwischen Europa und Afrika. CABS organisiert in Malta jährlich zwei Vogelschutzcamps mit internationaler Beteiligung zur Beobachtung der Zugvögel. Zusammen mit maltesischen Vogelschützern setzt sich CABS gegen den Abschuss geschützter Arten und illegalen Vogelfang ein. Das Treffen fand an der Küste von Dingli statt, wo viele Vögel ihre Rastplätze haben. Dort kann man auch Anlagen der Vogeljäger und –fänger sehen.

Botschafterin Sräga trifft Vertreter des "Komitee gegen den Vogelmord" CABS Bild vergrößern Botschafterin Sräga trifft Vertreter des "Komitee gegen den Vogelmord" CABS (© dbv)

Botschafterin Sräga trifft Vertreter des "Komitee gegen den Vogelmord" CABS Bild vergrößern Botschafterin Sräga trifft Vertreter des "Komitee gegen den Vogelmord" CABS (© dbv)